KONTAKT
BSA News

01.01. 2016

Aus BSA und BSF wird die neue BSA Kunststofftechnik GmbH

Als familiengeführtes Unternehmen sind wir mit unseren Ansprüchen gewachsen. Heute, fast 20 Jahre nach unserer Gründung, sind wir stolz darauf, mit zukunftsweisenden Entwicklungen Maßstäbe in der Kunststoffverarbeitung, Sicherheitstechnik und Luftfahrt zu setzen.

In den letzten Jahren haben wir uns strukturell und räumlich weiterentwickelt. Wir freuen uns, mit unserem jetzigen Standort in Gütersloh diesem Wachstum Rechnung tragen zu können und haben das Ziel, uns weiter zu steigern.

Für unsere Kunden, Lieferanten und Mitarbeiter möchten wir in Zukunft noch effizientere Unternehmensstrukturen schaffen. Aus diesem Grund haben wir beschlossen, mit Wirkung zum 1. Januar 2016 unsere Unternehmensbereiche BSA und BSF zu einem noch leistungsstärkeren Ganzen zusammenzuführen – die neue BSA entsteht.

Wir freuen uns auch in Zukunft auf eine gute Zusammenarbeit mit Ihnen. Falls Sie noch Fragen zu der anstehenden Fusion haben, stehen wir Ihnen gerne und jederzeit zur Verfügung

Mit freundlichen Grüßen
Horst Boge, Rainer Sander, Dieter Asmussen

Was ändert sich für Sie aufgrund der bevorstehenden Fusion?

  • die Optimierung unserer Prozesse und Abläufe
  • ein verbessertes und einheitliches, transparentes Leistungsportfolio

Was ändert sich nicht für Sie?

  • die Ihnen bekannten Ansprechpartner und Kommunikationswege
  • die vereinbarten Konditionen und Lieferzeiten
  • der Standort und die Unternehmensadresse

09.11. 2015

BSA Präsenz auf der FMB 2015 in Bad Salzuflen

Vom 09.11.2015 bis zum 11.11.2015 war die BSA auch in diesem Jahr wieder mit einem eigenen Stand auf der FMB in Bad Salzuflen vertreten. Mit über 700 Ausstellern avancierte diese Messe im Laufe ihres Bestehens zu einem herausragenden regionalen Branchentreffpunkt. Die FMB verleiht Experten einen umfassenden Einblick in das gesamte Feld der Zulieferindustrie für den Maschinen- und Anlagenbau, einschließlich der dazugehörigen Dienstleistungen. Intensiver fachlicher Austausch und ein gelungenes Buffet rundeten das Angebotsspektrum der FMB 2015 ab. „Die FMB ist eine der maßgeblichen Zuliefermessen der Region“, so das Fazit des Unternehmers Nils Asmussen. „Durch unsere Präsenz haben wir auch in diesem Jahr wieder unsere aufstrebende Position im Bereich Kunststoffverarbeitung unterstrichen“ ergänzt Partner Hendrik Boge. „Eine ausgesprochen positive Resonanz spiegelt das hohe Interesse regionaler und überregionaler Unternehmen an unserem umfangreichen Leistungspaket wider.“